Prinzessin Elisabeth in Bayern, genannt Sissi, ist zusammen mit ihrer Mutter, Herzogin Ludovika und ihrer Schwester Helene aus dem bayerischen Possenhofen ins österreichische Bad Ischl unterwegs. Hier soll Helene, genannt Néné, den jungen Kaiser Franz Joseph treffen und später heiraten. Sissi hat keine Ahnung von diesem Vorhaben und begegnet bei einem Angelausflug dem Kaiser. Dieser verliebt sich sofort in die schöne Unbekannte.

In Bad Ischl angekommen, erfährt Sissi den Grund des Ausflugs: Ihre Schwester soll sich am Abend auf einem Ball mit dem Kaiser verloben.. Doch zur allgemeinen Überraschung verlobt sich Franz Joseph mit Sissi. Seine Mutter Erzherzogin Sophie ist mit der Braut ihres Sohnes gar nicht einverstanden. Sie muss den bayerischen Wildfang in eine künftige Kaiserin von Österreich umwandeln. Endlich gibt sie ihre Zustimmung.

Sissi fährt mit ihrer Familie auf dem Schiff die Donau runter bis nach Wien,wo sie vom Kaiser schon erwartet wird.Im Stephansdom heitatren die beiden.

 

 

             

 

Scarlett,die auf der Baumwollplantage "Tara" bei Atlanta aufgewächst,liebt Ashley Wilkes, den Erben der Nachbarplantage "Drei Eichen". Der will aber seine Kusine Melanie Hamilton heiraten.Dort trifft sie auch das erste Mal Rhett Butler. Als Scarlett das erfährt,heiratet sie aus Trotz Melanies Bruder Charles. Die Männer ziehen in den beginnenden Bürgerkrieg. Doch Charles stirbt schon Bald im Krieg.

Um Ashley wiederzusehen, zieht Scarlett nach Atlanta zu Melanie und Tante Pitty Pat. Dort trifft Scarlett Rhett Butler, den sie von dem Ball auf "Drei Eichen" kennt . Die Truppen der Nordstaaten greifen Atlanta an und Scarlett muss zusammen mit der hilflosen und hysterischen Sklavin  Prissy Melanie bei der schweren Geburt ihres Sohnes beistehen. Bei der anschließenden Flucht nach "Tara" hilft ihr Rhett Butler. Er treibt ein Pferd und einen Wagen auf und bringt sie mit Melanie und dem Kind aus dem brennenden Atlanta. An der Stadtgrenze verlässt er sie, um sich der Armee der konföderierten Staaten anzuschließen, die sich auf dem Rückzug befinden.

Als Scarlett auf "Tara" eintrifft, erfährt sie,das ihre Mutter einige Tage zuvor an Typhus gestorben ist. Ihr Vater hat darüber den Verstand verloren, die beiden Schwestern sind krank und neben den Yankees fast alles gestohlen. Die bis dahin reiche Scarlett lernt Hunger und Elend kennen.

In dieser Situation wird Scarlett zum Familienoberhaupt der Familie, sorgt für Essen, versucht, den Alltag wieder in geordnete Bahnen zu bringen, treibt alle zum Arbeiten an und tötet sogar einen Yankee um ihr Haus und die Familie zu beschützen. Ashley kehrt in der Zwischenzeit aus der Kriegsgefangenschaft zurück. Erneut versucht Scarlett, ihn für sich zu gewinnen und will sogar mit ihm durchbrennen. Doch Ashley ist durch den Krieg traumatisiert und hat sich in eine Scheinwelt vor dem Krieg zurückgezogen.

Als die Yankees überhöhte Steuern für "Tara" verlangen, heiratet Scarlett  den langjährigen Verlobten ihrer Schwester, um an sein Geld zu kommen. Scarlett entwickelt sich mit dem Bauholz-Geschäft ihres Mannes Frank Kennedy zu einer gerissenen Geschäftsfrau. Sie verkehrt mit Yankees und mit  Rhett Butler.

Nach einem Überfall auf Scarlett nimmt ihr Mann an einem Racheakt des Ku-Klux-Klan  teil und wird dabei erschossen.Kurz danach macht der schon lange heimlich in Scarlett verliebte Rhett Butler ihr einen Heiratsantrag, den sie nach kurzem Zögern annimmt. Rhett überhäuft sie mit Luxus und Vergnügungen. Ihre gemeinsamme Tochter Bonnie kommt zur Welt.Doch Scarlett ist nicht glücklcich und will auf keinen Fall noch ein Kind und so entfremden sich die beiden.Außerdem hängt sie immer noch an ihrer Liebe zu Ashley.

Eines Abends fällt der wütende und angetrunkene Rhett über Scarlett her. Scarlett traut sich allerdings danach nicht, Rhett zu gestehen, wie sehr sie diese stürmische Liebesnacht genossen hat und so entfremden sich die Eheleute immer mehr. Trotz allem freut sich Scarlett, als sie merkt, dass sie in dieser Nacht wieder schwanger geworden ist. Als Rhett jedoch von einer Reise mit seiner Tochter zurückkehrt, kommt es zu einem einem heftigen Streit auf der Treppe die Scarlett hinunterfällt und eine Fehlgeburt erleidet.

Der Versuch, die Ehe zu kitten,scheitert,da Bonnie sich beim Hürdenspringen mit ihrem Pony das Genickbricht. Rhett verliert fast den Verstand. Er schließt sich tagelang mit der toten Tochter ein und nur Melanie gelingt es , ihn herauszulocken. Melanie ist trotz Abratens der Ärzte wieder schwanger geworden und stirbt bei der Geburt des Kindes.

Am Schluss des Films erkennt Scarlett, dass ihre Liebe zu Ashley ein Hirngespinst war und sie eigentlich schon lange ihren Ehemann Rhett Butler liebt. Doch für Rhett, der so lange auf Scarlett gewartet hat, kommt das alles zu spät. Scarletts Geständnis ist ihm gleichgültig, er verlässt sie und Scarlett bleibt allein zurück,mag jetzt nicht nachdenken wie es weiter geht und schließt  mit den berühmten Worten :"Verschieben wir`s auf morgen"

 

 

 Andreas, ein in die Jahre gekommener Schriftsteller, erinnert sich bei einer Zugfahrt an seine Jugendliebe aus Ungarn. Als junger Mann fuhr er 1923 als Austauschstudent mit Studenten auf der Donau nach Budapest. Er verliebt sich auf dem Schiff in die junge hübsche Greta. Mit ihr verbringt er die Nacht in Budapest. Doch leider muss er am nächsten Tag zu seiner Ferienfamilie in einen  Ort in der Puszta ,Hódmezõvásárhelykutasipuszta und Greta an den Balaton.Andreas lernt in der Puszta Piroschka, die Tochter des Stationsvorstehers, kennen. Sie verbringen viele schöne Tage miteinander, bis eine Postkarte von Greta kommt. Daraufhin beschließt er, zu Greta an den Balaton zu fahren. Piroschka  beschließt Andreas zu folgen und bringt ihn in eine prekäre Lage, als sie mit Greta und ihm zusammentrifft. Als Andreas endlich begreift, für wen sein Herz wirklich schlägt, ist es fast zu spät.Piroschka zieht sich zurück und erst beim Maiserntefest an der alten Mühle kommen sie sich wieder näher.Doch Andreas muß am nächsten Tag nach Deutschland zurück.Als er schon im Nachtzug nach Budapest sitzt,hält Piroschka den Zug durch ein Signal an.Er steigt aus und sie verbringen eine Nacht im warmen Gras der Puszta zusammen.Am Morgen fährt Andreas weg mit dem festen Vorsatz wieder zu kommen.Doch es kommt anders ....... er sieht Piroschka nie wieder.

 

 

 

 

Das Ponygestüt Immenhof ist der Lebensinhalt von Oma Jantzen und ihren Enkelinnen Angela, Dick und Dalli,die mit ihrer großen Schwester Angela nach dem Tod ihrer Eltern bei ihrer Oma leben. Während Angela sich um die Buchführung und Verwaltung kümmert,sind ihre Schwestern Dick und Dalli ausschließlich für die Pflege der Ponys zuständig. Die Ponyzucht ist berühmt, trotzdem hat Oma Jantzen Geldsorgen. Der Verkauf der Ponys reicht nicht mehr für die Zucht. Zu dem Gut gehört auch das „Forsthaus Dodau“ das bereits an den Reitlehrer Jochen von Roth verpachtet wurde, der dort eine Reitschule hat und eine Pferdezucht aufbauen möchte.

Es sind die großem Ferien und der Immenhof erwartet Besuch von Ethelbert, ein entfernter Verwandter aus der Stadt. Doch Dick und Dalli sind enttäuscht von Ethelbert. Er ist arrogant, ein überheblicher Schnösel. Die Fotografie einer angeblichen Bekannten von Ethelbert und die Zuneigung, die eine von Jochens Reitschülerinnen Ethelbert gegenüber zeigt, bringen das bisher so friedliche Leben auf dem Hof total durcheinander. Die schüchterne Dick ist eifersüchtig,da sie sich in Ethelbert verliebt hat.

Eines nachts bricht ein schweres Gewitter aus und bringt die Ponys draßen auf der Weide in Gefahr.Ethelbert beweißt, dass er doch nicht so überheblich ist, wie er tut. Er rettet einem verletzten Fohlen das Leben und gewinnt damit Dick als Freundin.

Doch die Geldsorgen werden nicht kleiner. Jochen von Roth, der sich mit Angela verlobt hat, hat die rettende Idee. Er kauft das Forsthaus Dodau von Oma Jantzen und somit ist der Immenhof fürs erste gerettet. Die Ferien gehen zu Ende und Ethelbert muß wieder nach Hause. Aber er verspricht fleißig zu schreiben und in den nächsten Ferien wieder auf den Immenhof zurück zu kommen.

 

       

         

Dana Vávrová 

( 9.8.1967 bis 5.2.09 )

Als der Zweite Weltkrieg ausbricht, flieht die zehnjährige Janina Dawidowicz (Dana Vávrová) mit ihren Eltern Marek (Peter Bongartz) und Celia (Aviva Joel) aus ihrer kleinen polnischen Heimatstadt zunächst nach Warschau. Nach dem Einmarsch der Deutschen schlagen sie sich wieder nach Hause durch, doch da sie polnische Juden sind, wurde ihr ganzer Besitz beschlagnahmt. Ihre einzige Überlebenschance sehen sie, wie viele andere Juden, im Warschauer Ghetto. Die Eltern versuchen ihr inmitten des Albtraums ein bisschen Kindheit zu ermöglichen und organisieren sogar verbotenen Schulunterricht. Marek wird gezwungen, als Ghettopolizist zu arbeiten, was eine fürchterliche Schande für die Familie ist, sie aber eine Zeit lang davor bewahrt, in die Vernichtungslager deportiert zu werden wie Janinas Großeltern (Emil Stöhr und Helma Seitz). Der Deutsche Erich Grabowski (Reinhard von Bauer) bringt Janina heimlich unter. Sie wird in mehreren Klosterschulen versteckt und katholisch erzogen. Nach dem Krieg erfährt sie, dass ihre Eltern in Majdanek umkamen.
Nach einer ersten Staffel mit acht einstündigen Folgen liefen Ende 1986 zwei neue, spielfilmlange Folgen, die auf dem dritten Teil der Autobiografie beruhten. Die Musik schrieb Eugen Thomass. Die Reihe bekam 1983 den Adolf-Grimme-Preis mit Gold.

 

powered by Beepworld